Hygienebeauftragter in der Pflege

Hygienebeauftragte in der Pflege

"Eine Schlüsselposition im Krankenhaus"

Die Vielschichtigkeit der Krankenhaushygiene und die Notwendigkeit zu kurzen Reaktionszeiten verlangen mehr Fachwissen an der Basis der Patientenversorgung. Daher werden in Krankenhäusern neben den Hygienefachkräften zusätzlich Hygienebeauftragte in der Pflege benötigt.

Dies hatte die Kplus Gruppe GmbH bereits vor Jahren erkannt und einen Stamm aus Pflegemitarbeiter/innen in einem externen Bildungsinstitut ausbilden lassen. Über die Zeit hinweg haben sich aber Lücken in der krankenhausweiten Abdeckung ergeben, sodass die Notwendigkeit zur Ausbildung neuer Hygienebeauftragter gesehen wurde.

Zunächst wurde diese Thematik über das Kplus Forum - Fort- und Weiterbildung und die Hygieneabteilung angegangen.

In-oder Extern ausbilden

Intern oder extern ausbilden?

Recht früh war klar, dass die eigene Krankenhaushygiene-Abteilung keine ausreichenden Kapazitäten hätte, um zeitnah einen eigenen Kurs auf die Beine zu stellen.

Bei extern angebotenen Kursen wurden allerdings die Praxisnähe und die Thematisierung hausspezifischer Fragestellungen bezweifelt. Daher fiel die Wahl auf eine Inhouse-Schulung mit einem externen Referenten, der die individuellen Aspekte der Häuser und das etablierte Hygieneregime berücksichtigt. Dabei konnte zudem mehr Einfluss auf die Inhalte genommen werden.

Aufgrund der flexiblen Gruppengröße und des Wegfalls an Reisekosten war dies letztlich auch die kalkulatorisch sinnvollere Variante.

Mehr als nur ein Seminar

Mehr als nur ein Seminar

Ausgehend von einem überarbeiteten Aufgabenprofil für die Hygienebeauftragten wurde zuerst ein Curriculum mit der Krankenhaushygiene abgestimmt und dabei auch die 40-h-Vorgabe der DGKH eingehalten.

Grundlage der Seminarplanung war neben den Wünschen der Hygieneabteilung auch die inhaltliche Prüfung des Hygieneplans. Zunächst wurden die wichtigsten Themen herausgefiltert und in eine sinnvolle Seminarstruktur gebracht. Eine Besonderheit des Seminars war ein Gruppenpuzzle zum Ausbruchmanagement mit passendem Quiz.

Darüber hinaus haben wir bereits weit vor Beginn der eigentlichen Fortbildung eine Reihe eigener Ideen eingebracht und damit die Basis für eine bessere Infektionsprävention gestärkt. Diese enge Zusammenarbeit haben wir auch während des Seminars fortgeführt und gemeinsam mit den Teilnehmern/innen Vorschläge zur Anpassung des Hygieneplans entwickelt.

Krankenhaus ≠ Pflegeheim

Krankenhaus ≠ Pflegeheim

Die Aufgaben der Hygienebeauftragten in der Pflege in Krankenhäusern unterscheiden sich von denen in der stationären oder ambulanten Pflege.

In Krankenhäuser können Hygienebeauftragte in der Pflege im Grunde immer auf eine qualifizierte Hygienefachkraft zurückgreifen, die überwiegend Schulungen oder Infektionsstatistiken etc. übernimmt. Im Gegensatz zu Pflegeeinrichtungen müssen Hygienebeauftragte in Krankenhäusern deswegen andere Aufgaben übernehmen.

Für uns ist es nur konsequent, für Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser jeweils separate Kurse anzubieten. Gerade für Krankenhäuser führen wir nur individuelle Kurse durch, die die wichtigsten Themen in Anlehnung an das tatsächliche Aufgabenprofil beinhalten.